Nilkreuzfahrten
  Nilkreuzfahrt-Home
  Nilkreuzfahrt-Blog
  Reisebericht
  Nilkreuzfahrtschiffe
  Essen & Trinken
  Nilkreuzfahrt Bilder
  Nil Bilder
  Theben West
  Makadi Bay Urlaub
  Ägypten Karte
  Ägypten Wetter
 Ausflugsziele am Nil
  Tal der Könige
  Hatschepsut Tempel
  Karnak
  Luxor Tempel
  Abu Simbel
  Kom Ombo
  Edfu Horus Tempel
  Philae Tempel
  Ausflüge Assuan
  Kairo
  Alexandria
 Themen im Blog
  Nilkreuzfahrt Bilder
  Nilkreuzfahrt Tipps
  Nilschiffsinfos
  Touristische Infos
 Empfehlungen

Ägypten Urlaub - Tauchen im Rotem Meer



Das Rote Meer in Ägypten zieht in besonderem Maße Taucher in seinen Bann. Die Unterwasserwelt ist sehr vielseitig - bunte Korallengärten, mannigfaltigen Fischreichtum und tropische Meerestiere bietet das Gewässer.

Röhrenschwämme   Ägypten ist besonders für europäische Tauchurlauber attraktiv, da die Flugzeit ungefähr vier Stunden beträgt und die Qualität der Tauchangebote sehr hoch ist. Durch Massentourismus sind einige Tauchreviere bereits geschädigt, so das den ägyptischen Umweltschutz Regelungen unbedingt Folge zu leisten ist. Es streng verboten Korallenriffe zu beschädigen und Muscheln zu sammeln oder gar auszuführen.

Die Attraktivität des Roten Meeres leitet sich nicht ausschließlich aus der wunderbaren und einzigartigen Unterwasserwelt ab. Positiv kommt zusätzlich hinzu, dass jeder Taucher ganzjährig bei sehr angenehmen Wassertemperaturen zahlreichen Expeditionen und Safaris nachgehen kann.

Eine Besonderheit des Roten Meeres - selbst in Tauchtiefen von mehr als 100 m herrschen teilweise noch 21°C. Ägyptens Tauchgebiete zeigen von Nord nach Süd ein sehr abwechslungsreiches Unterwasserbild. Der Bewuchs der Saumriffe mit etwa 150 unterschiedlichen Korallenarten variiert zur Freude der Taucher erheblich.

Die Tauchgebiete um Sharm el Sheikh auf dem Sinai, El Gouna - Hurgharda - Safaga oder Marsa Alam ganz im Süden der Region Rotes Meer werden von Tauchern bevorzugt gewählt.

Anfängern und Profis bietet die Tauchregion vor den Küsten des Sinais besonders interessante Möglichkeiten. Über 30 Tauchplätze mit flachen Korallenriffen, alten Wracks und meterlangen Steilwänden laden den Taucher zu zahlreichen Expeditionen ein. Sehr beliebt ist die Korallenpracht in der Tiran Straße, oder der Tauchplatz Shark Reef im Ras Mohammed Nationalpark.   Taucher im Riff

Ras Mohammed ist eine schmale Halbinsel, die ins Rote Meer ragt und aus fossilen Korallen besteht, die im Laufe der Zeit an die Oberfläche gedrückt wurden. Von einer Aussichtsplattform in 50 Metern Höhe kann der Besucher Haie beobachten. Sharm el Sheik ist auch ein empfehlenswerter Ausgangspunkt für Wracktauchgänge - mit der Thistlegorm oder der Rosalie Moller können englische Frachter, die im 2. Weltkrieg von deutschen Flugzeugen versenkt wurden, erkundet werden.

Korallenriff   Das Touristenzentrum Hurghada und seine Umgebung von El Gouna über Makadi Bay bis hin nach Safaga hat weltweit die größte Tauchbasendichte. Viele Hotels haben hauseigene Riffe, in denen insbesondere Tauchanfänger und auch Schnorchler die Schönheiten des Roten Meeres im seichten Wasser erleben können.
Für Fortgeschrittene und Experten sind zahlreiche Ausfahrten auf den ägyptischen Tauchschiffen, die größtenteils bestens gepflegt, gut ausgestattet und mit sehr hilfsbereiten sowie freundlichen Guides besetzt sind, zu empfehlen. Von Billigangeboten sollten Urlauber jedoch Abstand nehmen, um Enttäuschungen vorzubeugen.

Hurghadas Tauchhighlight für Fortgeschrittene ist die Überfahrt zu den Brother Islands - unter Tauchern ein äußerst begehrter Platz. Weichkorallen, Wracks und zahlreiche Großfische lassen diesen Tauchgang zum unvergesslichen Erlebnis werden. Nicht selten treffen die Taucher auch auf Delphine - Hurghadas Tauchplätze zählen zu den besten Delphingebieten. Die ägyptische Regierung hat umfangreiche Regelungen erlassen und einige Korallenriffe im Gebiet Hurghada zum Unterwassernationalpark erklärt um die Riffe zu schützen, da durch den Pauschal und Lastminute Massentauchtourismus bereits erste große Schäden zu verzeichnen sind.

Die Fleckriffe sind ein weiterer Höhepunkt im Roten Meer wie beispielsweise das Elphinestone Reef in Höhe der Stadt Marsa Alam, die ca. 280 km südlich von Hurghada entfernt liegt. Die herrlichen Korallengärten, die als schönste des gesamten Landes gelten, sind noch nahezu unberührt. Eine Begegnung mit kleinen und großen Fischen, sogar Delphinen, ist keine Seltenheit. Marsa Alam war einst militärisches Sperrgebiet, so dass die Regierung für diese Region keinen Fremdenverkehr zuließ. Seit Aufhebung des Sperrgebietes und seit Eröffnung des modernen Flughafens im Jahr 2001 werden zunehmend Tourismusprojekte verwirklicht. Neben dem genannten Elphinestone Reef sind das Daedalus Riff, Rocky Island, Shaab Maksur und die Riffe bei St. Johns die Höhepunkte der südlichen Region. Diese Tauchgebiete sind ausschließlich mit dem Safari- oder Ausflugsschiff erreichbar und werden zeitgleich von vielen Booten angefahren, so dass der Taucher selten allein ist.

Ägypten hat sich als Anbieter von Tauchangeboten hervorragend etabliert. Die Infrastruktur, der Service und das arabische Ambiente sprechen für einen unvergesslichen und erlebnisreichen Tauchurlaub. Schnorchler können, wie in Makadi Bay, die Unterwasserwelt der in Strandnähe gelegenen Riffe an den Hotelstränden bewundern.

 

 
 
Nicht nur in den Herbst - und Wintermonaten ist Saison für Nilkreuzfahrten. Bei uns finden sie mit Sicherheit das richtige Angebot für ihre Kreuzfahrt auf dem Nil.

Gute Reise...


 
 
Startseite | Seitenanfang | Nil Impressionen | Kontakt | Impressum  © www.nilkreuzfahrt-info.de 2007-2017 |Ägypten DVD Videos