Nilkreuzfahrten
  Nilkreuzfahrt-Home
  Reiseangebote
  Nilkreuzfahrt-Blog
  Reisebericht
  Große Nilkreuzfahrt
  Nilkreuzfahrtschiffe
  Essen & Trinken
  Nilkreuzfahrt Bilder
  Nil Bilder
  Theben West
  Makadi Bay Urlaub
  Ägypten Karte
  Ägypten Wetter
 Ausflugsziele am Nil
  Tal der Könige
  Hatschepsut Tempel
  Karnak
  Luxor Tempel
  Abu Simbel
  Kom Ombo
  Edfu Horus Tempel
  Philae Tempel
  Ausflüge Assuan
  Kairo
  Alexandria
 Themen im Blog
  Nilkreuzfahrt Bilder
  Nilkreuzfahrt Tipps
  Nilschiffsinfos
  Touristische Infos
 Empfehlungen

Ägypten's Kulturdenkmäler

In Kairo befindet sich mit der im 10. Jahrhundert gegründeten Al Azhar Universität das geistige Zentrum der arabischen Welt. Zahllose sehenswerte Moscheen, wie zum Beispiel die Ibn Thulun Moschee aus dem 9. Jahrhundert, ziehen die Besucher in ihren Bann. Das Wahrzeichen Kairos ist die, aus dem 12. Jahrhundert stammende, Zitadelle auf den Mokattam-Bergen. Westlich des Nil, gegenüber von Kairo, liegt die Pyramidenstadt Gizeh. Im Westen Gizehs befinden sich die Grabbauten der Pharaonen Cheops, Chefren und Mykerinos, die schon zu deren Lebzeiten errichtet wurden. Der größte und älteste unter den vor mehr als 4 000 Jahren errichteten Bauten ist die Pyramide des Cheops. Die aus 2,5 Millionen Sandsteinblöcken bestehende Cheopspyramide ist 137 Meter hoch und hat eine Seitenlänge von 227 Metern. Sie wird von Ägyptens größter noch erhaltener Kalksandsteinsphinx bewacht.

Der Luxor Tempel, der zu Ehren des Gottes Amun errichtet wurde, beginnt im Zentrum der Stadt. Die über 3000 Jahre alte Anlage wurde von Amenophis III. erbaut und von Ramses II. erweitert. Der Tempel ist von einer hohen Mauer umgeben und kann durch turmartige Einganstore, sogenannte Pylone, betreten werden. Vor dem Eingang des Tempels befinden sich zwei riesige Sitzstatuen sowie einer von ehemals zwei Obelisken, dessen Pendant heute auf dem Place de la Concorde in Paris steht.

Eine Sphingenallee verband ehemals den Luxor-Tempel mit dem 2,5 km entfernten Karnak-Tempel. Auch hier wurde der Gott Amun verehrt. Dieser Tempelkomplex wurde von Sethos dem I. errichtet und ebenfalls von Ramses dem II. erweitert. Alle folgenden Herrscher bis hin zu den Römern hinterließen seitdem ihre Spuren, und fügten eigene Bauten an. So entstand in der Nähe des Dorfes Karnak eine riesige Tempelstadt. Durch zehn gewaltige Pylone kann man eine Folge beeindruckender Säulenhallen betreten.

Am Westufer des Nil, gegenüber dem ehemaligen Theben, befindet sich ein eine weitere einzigartige Tempelanlage, der Hatschepsut-Tempel. Er wurde direkt in das Kalksandsteingebirge hineingearbeitet. Drei übereinander liegende Säulenhallen werden durch zwei flachansteigende Treppen verbunden. Die Wände und Säulen sind mit zahllosen Hieroglyphen verziert.

Ebenfalls südwestlich von Luxor liegen das Tal der Könige und das Tal der Königinnen. Leider müssen die meisten der herrliche Grabkammern den Besuchern verschlossen bleiben, um sie vor Zerfall zu schützen. So auch das bedeutendste Grab im Tal der Königinnen, die Ruhestätte der Gemahlin Ramses des II. - Nefertari.

 
 
Nicht nur in den Herbst - und Wintermonaten ist Saison für Nilkreuzfahrten. Bei uns finden sie mit Sicherheit das richtige Angebot für ihre Kreuzfahrt auf dem Nil.

Gute Reise...

 
  Startseite | Seitenanfang | Nil Impressionen | Kontakt | Impressum  © www.nilkreuzfahrt-info.de 2007-2016