Blogsuche


Neueste Artikel

Theben - das einstige altägyptische Waset

Von Nilkreuzfahrt | 23.August 2010

Theben- Damals und heute

Theben wird heute die altägyptische Hauptstadt Waset genannt. Hier können noch jetzt die Runinen des Amun-Tempels, des Luxor-Tempels und die Nekropelen und Tempel von Theben-West besichtigt werden.


Foto-Tempelruinen in Theben West

Der Ort Theben hatte stets eine große Bedeutung bei den alten Ägyptern. Zunächst war dies der Kultort des Falkengottes Month. Unter der 11.Dynastie, 2050 vC, wurde das Land wiedervereinigt und der Ort wurde zum religiösen Zentrum. Periodisch war Theben auch Hauptstadt Ägyptens. Für pharaonische Kultur hat es jedoch ausnahmslos immer eine große Rolle gespielt. So sind beispielsweise alle Könige des Neuen Reiches bestattet. Selbst die römischen Kaiser nahmen der Weg nach Theben auf sich, um die Wunder  von Theben-West zu bewundern.

Karnak Tempel
Foto-Karnak Tempel

Kern des Ortes war der Tempel von Karnak. Das einstige Großprojekt würde selbst heute noch Aufsehen erregen. Beispielsweise haben dort über 81000 Männer gearbeitet, was im Verhältnis zur gesamten Einwohnerzahl -4 bis 5 Millionen- ausgesprochen viel ist.

Theben verlor an Bedeutung, als Alexandria zur Metropole der Ptolemäer erklärt wurde. Eine Garnison der Römer verweilte hier und die Christen zerstörten die Götzenbilder und machten aus Tempeln Kirchen. Später wurden die Trümmer als Baumaterial verwendet.

Heute befindet sich hier die Stadt Luxor, die auch einem Teil des einstigen Thebens mit seinen Tempeln ihren Namen verleiht. Der Ort wächst stetig entlang des Nilufers, “verschlingt” wertvollen Ackerboden und dehnt sich mittlerweile bis zur Eisenbahnlinie und darüber hinaus aus. Der Unterschied zum alten Ägypten könnte nicht prägnanter sein. Die Uferpromenade entlang des Nils ist vor allem bei Sonnenuntergang ein Spaziergang Wert. Hier muss man allerdings ein dickes Fell besitzen, denn man wird ständig von Straßenhändlern, Taxi- Feluken- und Kaleschenfahrern angesprochen.

Wer Interesse an der Geschichte und Kultur von Theben und Luxor hat, hat gerade am Westufer des Nils die Möglichkeit, sich tagelang damit zu beschäftigen. Mittelpunkt der Stadt auf der Ostseite ist nach wie vor der Luxor-Tempel. Nicht weit entfernt befinden sich das Luxor-Museum und der Karnak-Tempel. Theben-West bietet noch weit mehr. Hier können zahlreiche Totentempel und Gräber besichtigt werden. Ein wahres Highlight und Touristenmagnet ist die zweijährliche Opernaufführung Aida. Sie findet stets im Oktober vor der Kulisse des Hatschepsut-Tempels statt.

Beitrag aus: Geschichte |

weitere Artikel:
« Sonnenuntergang auf dem Nil | Home | Luxor Nilschiffliegeplatz »

Kommentare