Blogsuche


Neueste Artikel

Nilkreuzfahrten Wetter Kapriolen

Von Nilkreuzfahrt | 29.April 2012

Auf dem Nil im November 2011 - auf dem Sonnendeck herrscht kurz nach dem Abendessen gähnende Leere. Kein Wunder, es hat gerade einmal um die 14° und es bläst ein kalter Wind. Wir haben bei unserer Nilkreuzfahrt leider eine Woche mit einem Wetter erwischt, bei dem es schon so frisch wie sonst erst im Februar ist. Tagsüber, wenn die Sonne scheint, hingegen ist es sehr angenehm. Das kommt uns bei den ganzen Ausflügen auf unserer Nilkreuzfahrt zu Gute. Es ist selbst in der prallen Sonne sehr gut auszuhalten. Auf einen guten Sonnenschutz sollte man aber deswegen nicht verzichten.

Und für den Abend nehmen wir eine Decke mit aus der Kabine aufs Sonnendeck, in die wir uns einwickeln, denn nur dort darf geraucht werden. Wegen unserer kleinen Gruppe macht natürlich nicht extra die Bar auf dem Deck auf, wir müssen uns unsere Getränke eine Etage tiefer im Salon holen. Nach einem kleinen Bakschisch schaut aber später immer wieder einer der Kellner vorbei und bringt uns unsere Drinks hoch an unseren Tisch.

Beitrag aus: Allgemein |

weitere Artikel:
« Theben West und überall Alabaster | Home | Nilbrücken zwischen Luxor und Assuan »

Kommentare