Blogsuche


Neueste Artikel

Landschaft am Nil

Von Nilkreuzfahrt | 10.Dezember 2012

Zu den schönen Eindrücken, die man auf Nilkreuzfahrten bekommt, zählt neben allen Tempeln und pharaonischen Grabstätten, die auf einer Nilkreuzfahrt besichtigt werden, vor allem auch die grüne Landschaft an beiden Ufern des Nil. Wenn das Nilkreuzfahrtschiff auf dem Nil dem nächsten Ziel entgegengleitet ziehen die Ufer mit ihren Palmen, den Bananenplantagen und dem weidenden Vieh wie in einem Film vorbei.

Dazu sollte man wissen, das der Anblick Landschaft am Nil noch vor nicht allzu langer Zeit viel imposanter war. Mit dem Bau der großen Nil-Staudämme bei Assuan bekam Ägypten zwar Strom, aber die jährlichen Überschwemmungen blieben fortan aus. Die Folge war, das die Böden nicht mehr natürlich gedüngt wurden, denn der Nilschlamm blieb aus. Dadurch veringerte sich auch deutlich die Breite der nutzbaren Fläche. In manchen Abschnitten des Nil ist es heute weniger als ein Kilometer. Dadurch das der Boden schleichend seine natürliche Fruchtbarkeit verlor mussten die Fellachen, Ägyptens Bauern, diesem mit dem Einsatz von Kunstdünger entgegenwirken. Das widerum kann zur Versalzung der Böden führen.

Durch den ausgeglicheneren Wasserstand im Nil wurde allerdings auch erst die ganzjährige Durchführbarkeit von Nilkreuzfahrten möglich, so wie es heute praktiziert wird. Ägyptens große Nildämme haben wohl gleichzeitig Fluch und Segen gebracht.

Beitrag aus: Allgemein |

weitere Artikel:
« Nilkreuzfahrt mit Kindern | Home | Ägypten in der Krise, und kein Ende in Sicht »

Kommentare