Blogsuche


Neueste Artikel

Assuan - ein Rückblick und die aktuelle Revolutionsmüdigkeit

Von Nilkreuzfahrt | 3.Januar 2013

November 2011 in Assuan - an einer Häuserwand sehen wir eine Malerei. Am Tag zuvor gab es in Kairo wieder Demonstrationen, bei denen wie zu oft schon davor Menschen ihr Leben verloren. Assuan hingegen ist ruhig. Auf den Strassen das gewohnte Bild.

Alltag in Assuan Herbst 2011
Assuan 2011

Heute ist man des arabischen Frühlings leid. Das immer wieder in Gewalt ausufernde, auf der Strasse ausgetragene, Gezerre um die Macht unter Islamisten und Säkulären bedroht das ganz auf den Nilkreuzfahrten Tourismus eingestellte Assuan. Die Bilder aus Kairo lassen die Urlauberzahlen momentan erneut sinken. Damals hatte man gerade soetwas wie eine bis Herbst 2012 anhaltende Erholung zu Verzeichnen. Viele der Nilkreuzfahrtschiffe, wenn auch nicht ausgebucht, machten wieder an den Liegeplätzen in Assuan fest.

Jetzt schwinden wieder die Urlauberzahlen. Das führt zum Verlust tausender Arbeitsplätze unter  Hotelangestellten, Chauffeuren, Taxifahrern, Kutschern und Felukenkapitänen. An den Tankstellen bilden sich immer wieder lange Kolonnen von Fahrzeugen - aber es gibt gerade wieder einmal keinen Treibstoff.

Assuan ist der Revolution müde … das erklärt vielleicht auch die hohe Prozentzahl derer, die für den neuen Verfassungsentwurf gestimmt haben.

Beitrag aus: Aktuelles |

weitere Artikel:
« Ägypten in der Krise, und kein Ende in Sicht | Home | Nilkreuzfahrten und Badeurlaub Januar 2013 »

2 Kommentare zu “Assuan - ein Rückblick und die aktuelle Revolutionsmüdigkeit”

  1. Franzl meint:
    7.Januar 2013 at 02:58

    Aso i sog amol … 10 neie Minister will er neibringe in sei Regierung, da Mursi. Woas bringt döas? Fast oalla san Islamistn. Damit ers Göld griegt vom IWF, mehr need. Domit stopft er dann seina Löacher in sein Landla. Uan dann ? Gö mer auf Nieelkreuzfoart, und hölfen die arma Egüpta.

    Lieaba Grüas aus Wien

  2. Nilkreuzfahrt meint:
    7.Januar 2013 at 03:00

    LOL

Kommentare