Blogsuche


Neueste Artikel

Ägypten bei Langzeit-Touristen vor allem im Winter beliebt

Von Nilkreuzfahrt | 4.Dezember 2008

Der sogenannte Langzeit-Tourismus, also Reisen mit einer Mindestdauer von vier Wochen, erlebt alljährlich in der kalten Jahreszeit seine beste Phase. Vor allem bei Rentnern aus Mitteleuropa, die nicht nur das nötige Kleingeld, sondern auch die Zeit dafür haben, ist der Langzeit-Tourismus in südlicheren Destinationen besonders beliebt. Aufgrund des allgemeinen Rückgangs bei den Buchungszahlen für die Wintersaison 2008/09 und die Sommersaison 2009 locken viele Reiseveranstalter ab sofort auch mit Angeboten, die den Langzeit-Tourismus bereits ab einer Reisedauer von drei Wochen anbieten. Damit dürfte Ägypten für die Hauptzielgruppe der über 60-jährigen noch attraktiver werden.

Hotell in Ägypten

Der Langzeit-Tourismus unterscheidet sich von herkömmlichen Reisearten in erster Linie durch den regelmäßigen Wechsel des Hotels. Damit bei den Touristen keine Langeweile aufkommen kann, etwa durch das immergleiche Frühstücksbüffet oder sonstige individuelle Hotelangebote, führen viele Reiseveranstalter im wöchentlichen bzw. 14-tägigen Rhythmus einen Tapetenwechsel durch. Dadurch haben die Langzeit-Touristen außerdem die Möglichkeit, das hochinteressante Ägypten an mehreren verschiedenen Orten zu erleben und müssen sich beispielsweise nicht zwischen Rotem Meer und Mittelmeer entscheiden.

Der Langzeit-Tourismus ist darüber hinaus sehr viel günstiger als allgemein angenommen. Fünf Wochen Ägypten sind derzeit beispielsweise schon ab 900 Euro inklusive Flug und Transfers zwischen den jeweiligen Hotels zu haben, gegebenenfalls kann auch noch von Frühbucherrabatten Gebrauch gemacht werden. Nicht zu vergessen sind dabei die eingesparten Lebenshaltungskosten in der Heimat, die während des Langzeit-Urlaubs eingespart oder zumindest erheblich reduziert werden können.

Beitrag aus: Tourismus |

weitere Artikel:
Home | Ägypten Reiseberichte »

Kommentare